Gemeinde Hemmingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Archiv

Hemmingen in der Vor- und Frühgeschichte

„Von der Steinzeit zu den Alamannen – Hemmingen in der Vor- und Frühgeschichte“

Sonderausstellung im Keltenmuseum Hochdorf/Enz vom 09. September bis 25. November 2018
 
Bereits vor 5.000 Jahren, in der Jungsteinzeit, gab es auf der Gemarkung Hemmingen erste Siedlungen. Auch aus der Eisenzeit lassen sich Funde nachweisen und zwei keltische Großgrabhügel zeugen davon, dass auch die Kelten sich hier niedergelassen hatten. Die darauffolgende Römerzeit dauerte an Enz und Glems zwar nur 150 Jahre, doch sind auch neun Fundstellen in Hemmingen aus dieser Zeit bekannt.
Drei alamannische Begräbnisstätten runden die mehr als 5.000 Jahre in der Vor- und Frühgeschichte ab, in denen in Hemmingen schon gesiedelt wurde.
 
 
 
 
Im Rahmen der Mitgliederversammlungen des Ortsgeschichtlichen Vereins wurden Vorträge zur Steinzeit, Keltenzeit, Römerzeit und der Alamannenzeit in Hemmingen gehalten.
 
Auf Anregung des Hemminger Mitbürgers
Dr. Tiberius Bader, Archäologe und früherer Leiter des Keltenmuseums Hochdorf, wurden die Vorträge im Rahmen der Schriftenreihe des Landesamtes für Denkmalpflege Baden-Württemberg „Archäologische Informationen aus Baden-Württemberg“ zusammen-gefügt und erscheinen nun im September:
 

Heft 79:
Hemmingen in der Vor- und Frühgeschichte,

zusammengestellt von Tiberius Bader, Esslingen 2018

Herausgegeben vom Landesamt für Denkmalpflege

im Regierungspräsidium Stuttgart.

Ca. 80 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

7 , ISBN 978-3-942227-38-4
(erscheint im September 2018)

 
Zusätzlich zur Erstellung der Publikation reifte die Idee, die zahlreichen Funde aus der Vor –und Frühgeschichte Hemmingens auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
 
Durch die Möglichkeit der Ausleihe beim Landesmuseum Württemberg und beim Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg können nun interessante Funde der Bevölkerung zugänglich gemacht werden.
 
Dankenswerterweise hat uns das Keltenmuseum Hochdorf eine Fläche zur Verfügung gestellt, um dort die Sonderausstellung in einer adäquaten Umgebung zeigen zu können.
 
Die Ausstellung wird nun am Sonntag, 9. September eröffnet und dauert bis Sonntag, 25. November 2018.
 
Zu den üblichen Öffnungszeiten des Keltenmuseums kann die Ausstellung besichtigt werden.

An den Sonntagen, 16.09., 23.09., 14.10. und 28.10. werden jeweils um 15 Uhr Sonderführungen durch die Hemminger Ausstellung angeboten.